· 

Schleswig-Holstein will den Ausbau der Elektromobilität mit zehn Millionen Euro weiter vorantreiben

Schleswig-Holsteins Energiewendeminister Robert Habeck: "Wir brauchen eine echte Verkehrswende. Erstens für den Klimaschutz, zweitens für saubere Luft und drittens, damit auch die Autoindustrie eine Zukunft hat.“
Schleswig-Holsteins Energiewendeminister Robert Habeck: "Wir brauchen eine echte Verkehrswende. Erstens für den Klimaschutz, zweitens für saubere Luft und drittens, damit auch die Autoindustrie eine Zukunft hat.“

1Schleswig-Holstein will den Ausbau der Elektromobilität weiter vorantreiben.

 

"Wir brauchen eine echte Verkehrswende. Erstens für den Klimaschutz, zweitens für saubere Luft und drittens, damit auch die Autoindustrie eine Zukunft hat", sagte Schleswig-Holsteins Energiewendeminister Robert Habeck am 06.12.2017 zur Eröffnung des 5. Elektromobilitätsforums in der Sparkassenarena in Kiel.

 

 

10 Millionen Euro für Elektromobilität

Derzeit erarbeite das Energiewendeministerium die Fortschreibung der Landesstrategie E-Mobilität.

"In dieser Legislaturperiode wollen wir zehn Millionen Euro für Elektromobilität und neue Mobilitätsformen einsetzen. Damit soll die Ladeinfrastruktur weiter ausgebaut werden. Genauso wird es aber um die Umstellung des Öffentlichen Nahverkehrs auf emissionsarme Fahrzeuge gehen. Auch hier wollen wir als Land bei der Infrastruktur ansetzen und dazu beitragen, dass Busbetriebshöfe auf reinen Elektrobetrieb umrüsten", so Habeck.

 

Außerdem plant das Ministerium Regionen auszuzeichnen, die sich aktiv in die Gestaltung der gemeinsamen Nutzung von Fahrzeugen unter Einbezug der Elektromobilität (E-Carsharing, E-Mobilitätshubs o.ä.) einbringen.

 

"Das kann einen Wettbewerb von guten Ideen und Projekten auslösen und dazu beitragen, dass Regionen voneinander lernen", betonte der Minister.

 

 

"Die Elektromobilität kommt“

 

Jens Sandmeier, bei der WTSH verantwortlich für die Landeskoordination Elektromobilität S-H, erklärte: "Die Elektromobilität kommt. Davon gehen nahezu alle Experten aus. Einzig über die Geschwindigkeit der Entwicklung gibt es unter Fachleuten unterschiedliche Ansichten. Dass es schon heute alltagstaugliche Lösungen gibt und die zukünftige Entwicklung in diesem Bereich vielversprechend ist, zeigt das diesjährige Forum Elektromobilität."

 

Weitere Informationen

InfoWirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH (WTSH)

 

 

 

 

 

Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung Schleswig Holstein

Kommentar schreiben

Kommentare: 0