· 

Schwedisches Start-up-Unternehmen Uniti präsentiert Elektro-Auto zum Einstiegspreis von 14.900 Euro

Das Elektro-Auto „Uniti One“ soll ab 2019 ausgeliefert werden.
Das Elektro-Auto „Uniti One“ soll ab 2019 ausgeliefert werden.

Uniti, Schwedens neuester Elektroauto-Hersteller hat am 07.12.2017 sein neues Fahrzeug vorgestellt, den Uniti One.

 

Das elegante und trotzdem erschwingliche Fahrzeug sei entworfen worden um neue Standards in den Sachen Nachhaltigkeit, Sicherheit und Bequemlichkeit zu setzen, alles bei einem Preisschild von unter 19 900 Euro. Preisgünstigere Varianten sollen ab 14.900 Euro verfügbar sein.

 

 

In der Produktionsanlage des Unternehmens in Landskrona veranstaltete Uniti sein erstes jährliches Launch-Event (U17) und stellte das Fahrzeug einem Publikum aus Presse, Insidern, Enthusiasten, Investoren und Partnern vor und ermöglichte dabei erste Einblicke in die Fähigkeiten des Uniti One.

 

 

Batterie mit 22 kWh soll für 300 km Reichweite sorgen

 

Zuschauern wurde eine Vorschau der vielen neuen Eigenschaften wie z.B. einer beeindruckenden Energieeffizienz (300 km Reichweite mit einer Batterie mit nur 22 kWh) sowie der einzigartigen und intuitiven Nutzererfahrung geboten.

 

Eine Darstellung der vorausdenkenden Innenausstattung habe großes Interesse hervorgerufen, besonders als die beiden verfügbaren Steuerungsoptionen vorgestellt wurden: eine traditionelle Version sowie das weltweit erste, im Zentrum drehende Joystick-Kontrollsystem, welches nur Uniti in dieser Form produziere.

 

 

Nächster Schritt in Richtung Massenproduktion geplant

 

„Wir sind erfreut darüber, dass wir unseren Fortschritt teilen können und unsere Zukunftsvision der Mobilität demonstrieren können bevor wir den nächsten Schritt in Richtung Massenproduktion nehmen“, sagte Geschäftsführer Lewis Horne.

 

Die Veranstaltung bot darüber heraus die Möglichkeiten Ausstellungen und Symposien von Teams der 24 wichtigsten Partner zu folgen, u.a. Nvidia, Siemens Tele2, E.ON, Kuka Robotics, Haldex, BorgWarner, Fanuc Robots.

 

Roboter-Fertigung mit Partner Kuka

 

Um zu veranschaulichen wie der Uniti One mindestens 75 % weniger CO2 über den Lebenszyklus des Fahrzeugs emittieren kann hat Partner Kuka Robotics seine Vision von Uniti’s schlankem und automatisierten Ansatz zur Fertigung demonstriert und dabei auch unterstrichen, wie viel einfacher als die traditionelle Autoproduktion ein solcher Produktionsprozess skalierbar wäre.

Uniti will eine Reihe von zwei-, vier- und fünfsitzigen Fahrzeugmodellen anbieten wobei die ersten Lieferungen für das Jahr 2019 geplant sind. Alle Modelle seien hochwertige Produkte wobei selbst die High-end-Modelle für einen Preis von rund 19.900 Euro zu erwerben seien wobei auch preisgünstigere Varianten ab 14.900 Euro verfügbar sein sollen.

 

Unternehmen meldet 1.000 Vorbestellungen

 

Kunden können sich in die Liste von Uniti-Interessenten (mehr als 1.000 Vorbestellungen vor dem Launch, Tendenz schnell wachsend) eintragen und ihren Uniti One für eine Anzahlung von 149 Euro vorbestellen, die voll zurückerstattet werde.

 

Elektro-Autos aus dem MediaMarkt

 

Weitere Details sowie Kaufoptionen sind online oder in Schweden durch die Website von Unitis Einzelhandelspartner MediaMarkt, www.MediaMarkt.se/uniti erhältlich.

Künftige Fahrer in Schweden können darüber hinaus ab sofort den Uniti One in den In-Store Showrooms der MediaMarkt Filialen in Malmö (Svågertorp) und Stockholm (Nacka) betrachten.

 

 

 

 

 

 

Uniti Sweden AB 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0