· 

Volkswagen-Standort Zwickau soll Europas größtes Kompetenzzentrum für Elektro-Fahrzeuge werden

Ministerpräsident Michael Kretschmer in Zwickau: „Sachsen wird vom Autoland zum E-Mobilitätsland“
Ministerpräsident Michael Kretschmer in Zwickau: „Sachsen wird vom Autoland zum E-Mobilitätsland“

Volkswagen startet seine Elektro-Offensive mitten in Europa: Das Fahrzeugwerk in Zwickau wird zum größten europäischen Kompetenzzentrum für E-Fahrzeuge entwickelt, berichtet das Unternehmen.

 

Ab Ende 2019 sollen dort die ersten Modelle der ID-Familie vom Band laufen. Sie basieren auf dem Modularen E-Antriebs-Baukasten (MEB).

 

 

Kooperation mit den Städten Zwickau und Dresden

 

Für die Zusammenarbeit vor Ort hat Volkswagen Sachsen Kooperationsvereinbarungen mit den Städten Zwickau und Dresden unterzeichnet - und ist zudem Treiber der regionalen Initiative „Zwickau AG".

 

Dazu tauschten sich bei einem Arbeitsbesuch am 22.01.2018 in Zwickau der neue Sächsische Ministerpräsident, Michael Kretschmer, der Landrat des Landkreises Zwickau, Dr. Christoph Scheurer, sowie die Oberbürgermeisterin der Stadt Zwickau, Dr. Pia Findeiß, aus.

 

 

Fahrzeugwerk für zukunftsweisende Antriebe

 

„Mit der Entscheidung für die Neuausrichtung des Standortes Zwickau zu einem Fahrzeugwerk für zukunftsweisende Antriebe haben wir erstmals in der Unternehmensgeschichte ein echtes Alleinstellungsmerkmal erhalten. Der Veränderungsprozess wird auch auf die Zukunft der Gläsernen Manufaktur einzahlen“, sagte der Sprecher der Geschäftsführung von Volkswagen Sachsen, Prof. Dr. Siegfried Fiebig.

„Zwickau wird zum größten europäischen E-Fahrzeug-Kompetenzzentrum entwickelt. Die damit verbundenen Chancen in der Automobilzulieferindustrie werden zu neuen Geschäftsfeldern und Arbeitsplätzen führen. Wir brauchen hierfür die gesamte Region und den Freistaat als Partner."

 

Historischer Meilenstein für das Autoland Sachsen

 

Für den Ministerpräsidenten des Freistaates Sachsen, Michael Kretschmer, ist die Entscheidung, den I.D. ab Ende 2019 in Sachsen zu bauen, ein historischer Meilenstein für das Autoland Sachsen. „Wir werden noch internationaler. Die Weltöffentlichkeit wird sich stärker für Sachsen und Zwickau interessieren. Die E-Mobilität ist für Sachsen ein Gewinn und treibt die gesamte Wirtschafts-, Bildungs- und Forschungslandschaft an. Daraus entstehen völlig neue Wirtschafts- und Handelsbeziehungen und nicht zuletzt auch neue Geschäftsmodelle und Arbeitsplätze."

„Sachsen wird vom Autoland zum E-Mobilitätsland entwickelt, das ist eine großartige Chance. Wir werden bei diesem Wandel unterstützen."

 

 

 

 

 

 

Volkswagen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0