· 

BNEF: Mit immer dichterem Ladenetz ist Deutschland bereit, der drittgrößte Elektroauto-Markt der Welt zu werden

Laut BNEF könnte Deutschland 2018 zum drittgrößten Elektroauto-Markt der Welt werden
Laut BNEF könnte Deutschland 2018 zum drittgrößten Elektroauto-Markt der Welt werden

Mit zusätzlichen Ladesäulen und verbesserten Produkten wird Deutschland 2018 der weltweit drittgrößte Markt für Plug-in-Hybride und Elektro-Autos werden und damit den langjährigen europäischen Marktführer Norwegen überholen, so Bloomberg New Energy Finance (BNEF).

 

Der Dieselskandal und der zunehmende Widerstand der Öffentlichkeit gegen die Umweltverschmutzung in Städte sorgten für eine zusätzliche Dynamik der Elektromobilität.

 

BNEF weist darauf hin, dass das deutsche Ladenetz schnell wächst und fünfmal dichter sein werde als das der USA. Laut Statista wuchs die Zahl der E-Ladestationen in Deutschland 2017 um ein Drittel auf 8.515.

 

 

Automobilhersteller und Bundesregierung werden aktiv

 

Die langjährigen Konkurrenten VW, BMW, Ford und Daimler haben sich zusammengeschlossen und den Bau eines Schnellladesystems entlang der europäischen Autobahnen begonnen. Diese beispiellose Allianz plane bis Ende dieses Jahres 100 Stationen, zum Ende des Jahrzehnts werde sich diese Zahl vervierfachen.

 

Auch die Bundesregierung hat ihre Maßnahmen verstärkt, nachdem enttäuschende Verkäufe Bundeskanzlerin Angela Merkel gezwungen hatten, das frühere Ziel, bis 2020 eine Million Elektrofahrzeuge auf deutschen Straßen zu bringen, zurückzunehmen. Seit 2016 erhalten Käufer von Elektroautos einen Zuschuss. Außerdem gibt es ein Budget von 300 Millionen Euro, um den Ausbau der Ladeinfrastruktur voranzutreiben.

 

 

BNEF rechnet mit Marktwachstum um 64 Prozent

 

Also reagiert der deutsche Markt. Der Absatz von Plug-in-Hybrid- und Elektroautos wird laut BNEF-Prognosen 2018 um 64 Prozent auf 82.000 Fahrzeuge steigen. Damit sei Deutschland die am schnellsten wachsende Region unter den Top-5-Märkten. BNEF betont, dass diese Prognose konservativ sei, und der Absatz sich in diesem Jahr leicht verdoppeln könne.

  

BNEF 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0