· 

Österreichisches Verkehrsministerium startet neue Ausschreibung für Elektromobilität in Ballungsräumen

Elektroauto BMW i3 in Salzburg. Foto: SalzburgAG/Kolarik
Elektroauto BMW i3 in Salzburg. Foto: SalzburgAG/Kolarik

Mit bis zu 1,8 Millionen Euro unterstützt das österreichische Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie
(bmvit) die Errichtung von multimodalen Mobilitätsknoten, die mit Angeboten der Elektromobilität und dem öffentlichen Verkehr verknüpft sind.

Mit dem Ziel einer schrittweisen Dekarbonisierung sollen beispielsweise Carsharing forciert oder die Elektromobilität ausgebaut werden.

 

Kombination von öffentlichem Verkehr mit dem Individualverkehr

Gerade Ballungsräume leiden oft unter negativen Auswirkungen des Verkehrs, daher gelte es hier, Rahmenbedingungen für CO2-arme Mobilität zu schaffen.

Künftig werde es immer wichtiger, den vorhandenen öffentlichen Verkehr so mit dem Individualverkehr zu kombinieren, dass das Umsteigen auf den Umweltverbund für mehr Menschen attraktiv wird.

Die neue Förderaktion des bmvit im Rahmen des Aktionspakets zur Förderung der Elektromobilität von bmvit und dem Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus (BMNT) in Zusammenarbeit mit den Auto- und Zweirad-Importeurinnen und -importeuren setzt genau hier an.

Im Spannungsfeld zwischen knappem städtischem Raum und noch zu entwickelnden Geschäftsmodellen bilde die Umsetzung von Multimodalen-Knoten eine kompakte und bereits erfolgreich erprobte Lösung.

 

Verknüpfung der Elektromobilität mit weiteren Mobilitätsangeboten

Das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie stellt daher für die Errichtung multimodaler Mobilitätsknoten, die Verknüpfung von Angeboten der Elektromobilität (zum Beispiel E-Taxis oder E-Carsharing) mit weiteren Mobilitätsangeboten (zum Beispiel öffentlicher Verkehr, Leihräder) und die hierfür erforderlichen Kooperationen mit städtischen Verkehrsbetrieben bis 1,8 Millionen Euro zur Verfügung.

In Verbindung mit dem Aufbau von erforderlicher Ladeinfrastruktur und der Bereitstellung der emissionsfreien E-Fahrzeuge soll das Konzept der Multimodalen Knoten attraktive E-Mobilitätsangebote für alle schaffen, neben dem Umweltnutzen und den positiven verkehrlichen Effekten.

 

Österreichisches Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie

Kommentar schreiben

Kommentare: 0