· 

NRW-Sofortprogramm Elektromobilität: Über 400 Anträge gestellt und 1,2 Millionen Euro Fördergelder vergeben

Das Sofortprogramm Elektromobilität unterstützt Privatpersonen und Unternehmen bei der Anschaffung von Ladeinfrastruktur für Elektro-Fahrzeuge
Das Sofortprogramm Elektromobilität unterstützt Privatpersonen und Unternehmen bei der Anschaffung von Ladeinfrastruktur für Elektro-Fahrzeuge

Die für die Abwicklung der Förderung des Sofortprogramms Elektromobilität der NRW-Landesregierung zuständige Bezirksregierung Arnsberg hat erste Zahlen zum Stand des

Programms bekanntgegeben. Bisher wurden über 400 Förderanträge im Gesamtwert von 1,2 Millionen Euro bewilligt.

Das Sofortprogramm Elektromobilität unterstützt Privatpersonen und Unternehmen bei der Anschaffung von Ladeinfrastruktur für Elektro-Fahrzeuge und den begleitenden Baumaßnahmen.

Dabei können bis zu 1.000 Euro für private und bis zu 5.000 Euro für öffentlich zugängliche Ladepunkte gefördert werden.

Die Richtlinie und die Antragsunterlagen sind zugänglich auf der Webseite der Bezirksregierung Arnsberg.

 

 

 

ElektroMobilitätNRW; Projektträger ETN

Kommentar schreiben

Kommentare: 0