· 

e.GO stellt autonomen Elektro-Kleinbus und Lösungen für die Elektromobilität auf der Hannover Messe vor

Der Elektro-Stadtbus fährt innerstädtisch bis zu zehn Stunden emissionsfrei und sehr leise
Der Elektro-Stadtbus fährt innerstädtisch bis zu zehn Stunden emissionsfrei und sehr leise

Die e.GO Mobile AG (Aachen) präsentiert auf der Hannover Messe den Elektro-Kleinbus e.GO Mover für den Stadtverkehr sowie erste Mobilitätslösungen für den Großstädte und Industrie.

 

Der e.GO Mover ist in der Größe vergleichbar mit einem SUV (Sport Utility Vehicle), befördert bis zu 15 Personen und ermöglicht ein On-Demand-Angebot im Öffentlichen-Personen-Nahverkehr, indem Fahrgäste über mobile Dienstleister, unabhängig von Haltestellen, die E-Busse nutzen können.

 

Der Elektro-Stadtbus fährt innerstädtisch bis zu zehn Stunden emissionsfrei und sehr leise. Der e.GO Mover wird auf dem Stand von Microsoft auf der Hannover Messe ausgestellt.

Die e.GO Mobile AG entwickelt den Elektro-Stadtbus gemeinsam mit dem Kooperationspartner ZF Friedrichshafen AG.

 

Die e.GO Digital GmbH, die Digitalisierungseinheit des Elektromobilherstellers e.GO Mobile AG, erarbeitet datenbasierte Dienstleistungen rund um den elektrisch und autonom fahrenden Kleinbus e.GO Mover. Um agil und effizient anwenderorientierte Apps zu entwickeln, kommt die Cloud-Plattform Microsoft Azure zum Einsatz. e.GO Digital ist einer von mehr als 25 Microsoft-Partnern und Kunden, die auf dem Microsoft-Stand IoT-Lösungen auf Basis von Microsoft-Technologien vorstellen.

 

e.GO Digital setzt bei der Entwicklung urbaner Mobilitätslösungen in Form von Apps auf Microsofts Cloud-Plattform Azure. Lösungen, zum Beispiel für On-Demand-Mobilität, vereinfachen die Fortbewegung im innerstädtischen Umfeld und gestalten die digitale Transformation im Ökosystem Elektromobilität.

 

 

Autonomes Fahren ist keine Zukunftsmusik mehr

 

„Wir freuen uns, dass die e.GO Digital GmbH mit Microsoft innovative Ideen für die urbane Mobilität in die Tat umsetzen kann und erste Ansätze bereits auf der Hannover Messe vorstellt“, erklärt Professor Günther Schuh, CEO der e.GO Mobile AG.

 

„e.GO beweist mit dem e.GO Mover, dass autonomes Fahren keine Zukunftsmusik mehr ist, sondern uns schon heute ganz konkret im Alltag unterstützen kann. Mit Microsoft Azure setzt e.GO für seine Mobilitätslösungen auf eine global skalierbare, sichere Infrastruktur und intelligente Dienste für Advanced Analytics und künstliche Intelligenz“, so Robert Lokner, Industrieexperte für autonomes Fahren und Mobilität bei Microsoft Deutschland.

 

 

Visionen für den Innenstadtverkehr

 

e.GO Digital zeigt auf dem Stand Szenarien über den künftigen Innenstadtverkehr. Neben dem e.GO Mover gehören zu diesen Visionen auch Sammelpunkte an Einfahrtsstraßen in die Städte, an denen Besucher ihre Autos abstellen und in elektrische Fahrzeuge umsteigen können.

Die Fortbewegung in den Innenstädten erfolgt durch Kleinbusse, Shuttles oder Taxen, in denen jeder Kunde auf ihn abgestimmte Informationen zu kulturellen und kommerziellen Angeboten angezeigt bekommt. Die Verbindung des Individualverkehrs mit dem öffentlichen Nahverkehr entlastet somit die Städte und versorgt den Nutzer entsprechend seiner Anforderungen und Bedürfnisse.

 

e.GO Mobile und e.GO Digital; Hannover Messe 2018; Digital Factory, Microsoft-Stand; Halle 7, Stand C40

 

 

e.GO Mobile AG

Kommentar schreiben

Kommentare: 0