· 

Batterie-Produktion: Northvolt unternimmt ersten Schritt in Richtung europäischer Großzellenfertigung

Die Gründung von Northvolt Labs sei ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Inbetriebnahme einer Batteriezellenfabrik mit einer geplanten Kapazität von 125 Megawattstunden pro Jahr, so das Unternehmen
Die Gründung von Northvolt Labs sei ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Inbetriebnahme einer Batteriezellenfabrik mit einer geplanten Kapazität von 125 Megawattstunden pro Jahr, so das Unternehmen

Das Unternehmen Northvolt hat am 27.04.2018 mit dem Bau der Northvolt Labs begonnen.

Nach der Fertigstellung im Jahr 2019 soll die Forschungsanlage in Västerås bei Stockholm (Schweden) zur Entwicklung, Erprobung und Industrialisierung von Lithium-Ionen-Batteriezellen vor der Serienproduktion genutzt werden.

Mit Unterstützung der EIB und InnovFin - EU Finance for Innovators Energy Demonstration Projects Facility, der schwedischen Energieagentur und Industriepartnern sei die Gründung von Northvolt Labs ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Inbetriebnahme einer Batteriezellenfabrik von Northvolt mit einer geplanten Kapazität von 125 Megawattstunden pro Jahr sowie der erste Schritt zur Schaffung einer europäischen Wertschöpfungskette für die Herstellung von Batteriezellen, so das Unternehmen.

Northvolt startete seine Pläne zum Bau der größten Lithium-Ionen-Batteriezellenfabrik Europas im März 2017. In den letzten 12 Monaten seien erhebliche Fortschritte auf dem Weg zum Ziel gemacht worden. Das Unternehmen trete nun in die nächste Phase ein, die von einer Planungs- in eine physikalische Phase übergeht.

 

Mit einer Reihe wichtiger Partner und Kunden an Bord und mit großen Fortschritten in der Zell-, Produkt- und Prozessentwicklung sei Northvolt nun bereit für den nächsten Schritt.

 

Northvolt 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0