· 

Batteriespeicher: LG Chem soll mehrere hundert Millionen Zellen Lithium-Ionen-Zellen an BMZ Group liefern

BMZ hat mit LG Chem einen Vertrag über die Lieferung von mehreren hundert Millionen Lithium-Ionen-Zellen geschlossen
BMZ hat mit LG Chem einen Vertrag über die Lieferung von mehreren hundert Millionen Lithium-Ionen-Zellen geschlossen

Am 10. April 2018 hat die BMZ GmbH (Karlstein) mit der LG Chem Ltd., einem der größten Zellenhersteller der Welt mit Sitz in Seoul, Korea, einen langfristigen Vertrag über die Lieferung von mehreren hundert Millionen Lithium-Ionen-Zellen bis Ende 2022 geschlossen.

 

„Damit bieten wir unseren Kunden eine langfristige Versorgungssicherheit für ihre Produkte auf Basis einer Lithium-Ionen-Technologie“, erklärt Sven Bauer, CEO & Gründer der BMZ Group.

 

"Die Unterzeichnung des Vertrages zwischen BMZ und LG Chem bedeutet eine langfristige Zusammenarbeit im Vertrauen und in Partnerschaft, die für beide Unternehmen entscheidend für den Ausbau der Wettbewerbsposition innerhalb Europas ist“, so Youngsun Kim, Vice President bei LG Chem Ltd. in Korea.

 

 

Zellenversorgung entscheidend für Elektromobilität und Energiespeicher-Markt


Die Lithium-Ionen-Technologie hat im Vergleich zu anderen heute am Markt verfügbaren Batteriesystemen eine höhere Energiedichte und spezifische Energie. Die Batteriezelle ist der wichtigste Teil der Batterie.

 

Hersteller, Zulieferer, Maschinen- und Anlagenbauer kämpfen international um die Pole-Position bei Elektromobilität und stationären Energiespeichern. Ausgehend vom gesamten Fahrzeugmarkt, liegt weltweit ein enormes Marktpotenzial für die Elektromobilität und somit die Lithium-Ionen Batterien vor. Der Zugang zu leistungsfähigen und kostengünstigen Batteriezellen sei dafür entscheidend, betont die BMZ Group.

 



BMZ Group

Kommentar schreiben

Kommentare: 0