· 

Audi plant für 2025 einen Jahresabsatz von rund 800.000 elektrifizierten Automobilen

Als erstes vollelektrisches Großserienmodell wird das Elektro-SUV e-tron seine Weltpremiere am 30. August auf dem Audi Summit in Brüssel feiern.
Als erstes vollelektrisches Großserienmodell wird das Elektro-SUV e-tron seine Weltpremiere am 30. August auf dem Audi Summit in Brüssel feiern.

Auf der 129. Ordentlichen Hauptversammlung informierte der Vorstand die Aktionäre der AUDI AG über die geplante Modell- und Technologie-Offensive sowie die Zielen des Angriffs- und Transformationsplans als Wegbereiter für die Strategie „Audi.Vorsprung.2025.“

 

Mit dem zügigen Ausbau des Angebots an reinen Elektroautos und Plug-in-Hybriden in jeder Modellreihe plant das Unternehmen demnach für 2025 auf einen Jahresabsatz von rund 800.000 elektrifizierten Automobilen.

 

 

„2018 ist ein Schlüsseljahr für Audi mit enorm hohem Veränderungstempo, das uns Schritt für Schritt wieder in die Offensive bringen wird“, sagt Rupert Stadler, Vorsitzender des Vorstands der AUDI AG.

„Wir setzen die Aufarbeitung der Dieselkrise fort und bauen weite Teile unserer weltweiten Organisation für den eingeschlagenen Zukunftskurs um. Gleichzeitig befinden wir uns kurz vor dem Höhepunkt des größten Modellfeuerwerks unserer Unternehmensgeschichte und starten mit dem Audi e-tron in das Elektro-Zeitalter.“

 

 

Weltpremiere des vollelektrischen Großserienmodells Audi e-tron am 30. August in Brüssel

 

Als erstes vollelektrisches Großserienmodell wird das SUV e-tron seine Weltpremiere am 30. August auf dem Audi Summit in Brüssel feiern.

 

Für die Serienversion des Audi e-tron Prototypen werden Kunden erstmals Funktionen flexibel online hinzubuchen können. Insgesamt will die Marke bis 2025 mit digitalen Diensten über das Kundenportal myAudi einen jährlichen Beitrag von einer Milliarde Euro zum Operativen Ergebnis erzielen.

 

 

Vorstand Seitz: „Wir wollen Premium-Elektroautos und Digital-Angebote, die auch wirtschaftlich attraktiv sind“

 

Zur Steuerung von Planung, Umsetzung und Betrieb digitaler Produkte richtet Audi ein zentrales Produktmanagement im Geschäftsbereich des Vorstandsvorsitzenden ein und verankert somit digitale Wertschöpfung organisatorisch auf Augenhöhe mit dem bisherigen Kerngeschäft.

„Wir wollen Premium-Elektroautos und Digital-Angebote, die auch wirtschaftlich attraktiv sind. Das ist unser klarer Anspruch für die Mobilität der Zukunft“, unterstreicht Alexander Seitz, Vorstand für Finanz, IT und Integrität.

 

„Dafür schöpfen wir Synergien im Konzern deutlich konsequenter aus und spielen mit unserem Angriffs- und Transformationsplan Mittel für Strategieprojekte frei.“

 

 

 

AUDI AG

Kommentar schreiben

Kommentare: 0