· 

Ride Sharing-Service CleverShuttle startet in Stuttgart mit zehn Brennstoffzellen-Autos von Toyota

CleverShuttle startet in Stuttgart mit zunächst zehn wasserstoffbetriebenen Toyota Mirai
CleverShuttle startet in Stuttgart mit zunächst zehn wasserstoffbetriebenen Toyota Mirai

Der Ride Sharing-Dienst CleverShuttle geht nach Berlin, Hamburg, München und Leipzig nun auch in Stuttgart an den Start. Der Dienst kombiniert die Idee von Fahrgemeinschaften mit einem individuellen Chauffeurservice.

 

In Stuttgart steht die Flotte aus zunächst zehn wasserstoffbetriebenen Toyota Mirai täglich zwischen 18:00 und 1:00 Uhr, freitags und samstags von 18:00 bis 4:00 Uhr sowie sonntags von 18:00 bis 0:00 Uhr zur Verfügung.

 

 

Anschlussmobilität an die Schiene mit umweltfreundlichen Fahrzeugen

 

Das Betriebsgebiet erstreckt sich auf das Stadtzentrum von Bad Cannstatt bis Kaltental. Bei entsprechender Kundennachfrage werde der Service ausgeweitet. Das Konzept von CleverShuttle sei behördlich genehmigt und stehe im Einklang mit dem Personenbeförderungsgesetz; alle Fahrer seien im Besitz eines Personenbeförderungsscheins und würden intensiv geschult.

 

Die Deutsche Bahn (DB), die seit 2015 an dem Start-up beteiligt ist, bietet damit nun auch Bahnreisenden in Stuttgart bequeme, nahtlose Anschlussmobilität an die Schiene mit umweltfreundlichen Fahrzeugen, die vor Ort keine klima- und umweltschädlichen Emissionen verursachen.

 

 

Ausweitung des ökologisch sinnvollen Verkehrsangebotes in Stuttgart

 

Gerade in Zeiten der Abgasdebatte und hoher Feinstaubbelastung steige der Wunsch nach ökologischen und dennoch komfortablen Alternativen zum eigenen Auto.

 

„Diesen Trend, der 2017 unter anderem auch zum Fahrgastrekord von 127,8 Millionen in unseren Zügen beigetragen hat, wollen wir weiter für uns nutzen", sagt Dr. Dirk Rothenstein, Vorsitzender der S-Bahn Stuttgart.

 

„Mit CleverShuttle unterstützen wir die Ausweitung des ökologisch sinnvollen Verkehrsangebotes in Stuttgart, das sich nun noch stärker an den flexiblen Bedürfnissen der ÖPNV-Nutzer ausrichtet.“

 

 

App bündelt individuelle Streckenwünsche und berechnet die optimale Streckenkombination

 

„In Stuttgart als fünfte Stadt zu starten, ist ein bedeutender Schritt für uns”, sagt CleverShuttle Geschäftsführer Bruno Ginnuth. „Mit CleverShuttle bieten wir eine attraktive Ride Sharing-Lösung, die Stuttgart dabei unterstützt, den Verkehr sauberer, leiser und effizienter zu machen.”

 

Fahrgäste bestellen das Fahrzeug per App und erhalten bereits während der Buchung Auskunft über Preis und voraussichtliche Ankunftszeit. Die App bündelt die individuellen Streckenwünsche und berechnet die optimale Streckenkombination für die verschiedenen Ziele der Fahrgäste. Der Festpreis gelte auch dann, wenn einmal keine Fahrgemeinschaft zustande kommt.

 

 

CleverShuttle

Kommentar schreiben

Kommentare: 0