· 

Auto Bild und Schwacke zeichen Hyundai Ioniq als "Wertmeister 2018" in der Klasse der Elektrofahrzeuge aus

Der Ioniq Elektro wird bereits zum zweiten Mal von Europas meistgelesener Autozeitschrift zum Wertmeister des Jahres gekürt
Der Ioniq Elektro wird bereits zum zweiten Mal von Europas meistgelesener Autozeitschrift zum Wertmeister des Jahres gekürt

Die Fachzeitschrift Auto Bild und der unabhängige Marktbeobachter Schwacke GmbH haben den Hyundai Ioniq Elektro bereits zum zweiten Mal in Folge zum „Wertmeister“ gekürt. 2018 gewinnt der Ioniq Elektro die Klasse der Elektro-Autos.

 

Hier wird der prognostizierte Restwert nach vier Jahren und einer jährlichen Kilometerlaufleistung von 10.000 Kilometern bewertet. Der Hyundai Ioniq Elektro siegt mit einem Restwert von 58,61 Prozent und damit vor Wettbewerbern wie dem BMW i3s und de, Nissan Leaf.

 

Damit zählen der Ioniq Elektro, der Ioniq Hybrid zu den wertstabilsten Fahrzeugen in Deutschland, betont der Hersteller in einer Pressemitteilung.

 

„Seit 2017 ist der Ioniq Elektro erst auf dem Markt und wird bereits zum zweiten Mal von Europas meistgelesener Autozeitschrift zum Wertmeister des Jahres gekürt“, kommentiert Markus Schrick, Geschäftsführer Hyundai Motor Deutschland.

 

Auto Bild und Schwacke prämieren zum 15. Mal die wertbeständigsten Fahrzeuge und ermitteln dazu den Restwert anhand von vielen Hundert Einzeldaten. In die Prognose fließen außer wichtigen externen Faktoren wie die allgemeine Wirtschaftsentwicklung, neue gesetzliche Vorgaben und Kundentrends, die letztlich entscheidenden marken- und modellspezifischen Faktoren ein.

 

Dazu zählen neben den Betriebskosten, das Produktkonzept, Design, Ausstattungsangebot, Preis, und Produktqualität auch Faktoren wie die voraussichtlich produzierte Gesamtstückzahl und Rabatte des Herstellers sowie anstehende Modellwechsel. Wertmeister wird das Modell mit dem höchsten Restwert in seiner Klasse.



 

HYUNDAI Motor Deutschland GmbH

Kommentar schreiben

Kommentare: 0