· 

Volkswagen präsentiert Projekte zu autonomem Fahren, Antriebstechnologie und künstlicher Intelligenz auf dem Future Mobility Day 2018

Die Volkswagen-Konzernforschung zeigt das autonome Konzeptfahrzeug SEDRIC beim Future Mobility Day 2018
Die Volkswagen-Konzernforschung zeigt das autonome Konzeptfahrzeug SEDRIC beim Future Mobility Day 2018

Das autonome Konzeptfahrzeug SEDRIC und innovative Methoden zur Entwicklung von Batterien für Elektrofahrzeuge gehören zu den Projekten, die die Volkswagen-Konzernforschung beim Future Mobility Day 2018 präsentiert und die das mobile Leben von morgen prägen werden.

 

Der Future Mobility Day 2018 vermittelt einen Eindruck von der Vielfalt der Themen, die durch die Volkswagen Konzernforschung abgedeckt werden, und bietet exklusive Einblicke in aktuelle Forschungs- und Entwicklungsprozesse. Auf dem Prüfgelände des Volkswagen Konzerns in Ehra-Lessien präsentieren Mitarbeiter der Konzernforschung eine Auswahl von Projekten mit besonders hohem Innovationsgrad.

Im Mittelpunkt stehen Projekte aus den Bereichen autonomes Fahren, Antriebstechnologie, künstliche Intelligenz und innovative Forschungsanwendungen.

 

Vollautomatisiertes Fahren und neue Antriebstechnologien

Augmented Reality, speziell entwickelte Algorithmen, fortschrittliche Sensorik und künstliche Intelligenz ebnen den Weg zum vollautomatisierten Fahren.

Wie umfassend das Potenzial dieser Technologien ausfällt, demonstriert das Konzeptfahrzeug SEDRIC (SElf DRIving Car). Im Rahmen des Future Mobility Day wird SEDRIC in seiner jüngsten Entwicklungsstufe präsentiert.

 

Test- und Entwicklungsmethoden für die Hochvoltbatterien von Elektrofahrzeugen

Darüber hinaus werden neue Antriebstechnologien für Pkw und Nutzfahrzeuge demonstriert, mit denen sich weitere Fortschritte auf dem Gebiet der Verbrauchs- und Emissionsreduzierung realisieren lassen. Im Bereich der lokal emissionsfreien Mobilität werden innovative Test- und Entwicklungsmethoden für die Hochvoltbatterien von Elektrofahrzeugen vorgestellt.

 

Erfassung von Umweltdaten durch Automobile

Neuartige Sitzsysteme und Lichtkonzepte zur Steigerung des Wohlbefindens an Bord eines Fahrzeugs gehören ebenso zu den Themen des Future Mobility Day wie ein Modell zur
Erfassung von Umweltdaten durch Automobile. In diesem Projekt werden die von den Fahrzeugsensoren erfassten Daten genutzt, um Luftqualitätskarten in Echtzeit zu erstellen, die in modernen Metropolen benötigt werden.

 

Volkswagen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0