· 

Magna und Beijing Electric Vehicle Co. wollen in China Elektro-Autos entwickeln und bauen

BJEV ist ein Tochterunternehmen der BAIC-Gruppe für elektrifizierte Autos. Bild: BJEV
BJEV ist ein Tochterunternehmen der BAIC-Gruppe für elektrifizierte Autos. Bild: BJEV

Der kanadisch-österreichische Automobilzulieferer Magna gab am 18.06.2018 die Absicht zur Gründung von zwei neuen Joint Ventures mit der Beijing Electric Vehicle Co. Ltd (BJEV) für die Gesamtfahrzeugproduktion sowie für die Entwicklung von Elektro-Fahrzeugen bekannt.

 

BJEV, ein Tochterunternehmen der BAIC-Gruppe für elektrifizierte Autos, und Magna, haben eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet.

 

 

Produktion der ersten Serienfahrzeuge 2020 geplant

 

Bei der Vertragsunterzeichnung in Nanjing waren neben den obersten Führungskräften beider Unternehmen der Gouverneur der Provinz Jiangsu, Wu Zhenglong, und Beamte aus Zhenjiang zu Gast. In den kommenden Monaten wollen Magna und BJEV eng mit den Behörden zusammenarbeiten, um entsprechende, verbindliche Joint-Venture-Vereinbarungen abzuschließen.

 

Die Joint Ventures zur Fahrzeugentwicklung und -fertigung sollen eine bestehende BAIC-Produktionsstätte in Zhenjiang in der Provinz Jiangsu übernehmen, in der die Produktion der ersten Serienfahrzeuge für 2020 geplant ist.

 

Das Werk verfügt über eine Kapazität von bis zu 180.000 Fahrzeugen pro Jahr. Die Gründung der Joint Ventures erfolgt darüber hinaus, um weiteren potenziellen Kunden Kapazitäten in der Entwicklung sowie in der Gesamtfahrzeugproduktion anbieten zu können.

 

„Diese Joint-Venture-Aktivitäten sind ein historischer Meilenstein für Magna. Zum ersten Mal werden wir unseren Kunden Fahrzeuge zur Verfügung stellen, die außerhalb unserer Gesamtfahrzeugproduktion in Graz entwickelt und gebaut werden“, sagte Don Walker, CEOvon Magna International.

 

 

„Dies ist eine einzigartige Möglichkeit für Magna, insbesondere mit unserer Erfahrung im Bau von Fahrzeugen mit konventionellem, Hybrid- und reinelektrischem Antrieb, und wir freuen uns darauf, sie für einen Markt mit enormem Potential wie China zu fertigen.“

„Aus strategischer Sicht wird die Gründung der JVs sowohl Magna als auch BAIC zugutekommen, um unser Geschäftswachstum in China weiter zu stärken“, sagte Xu Heyi, Vorstandsvorsitzender der BAIC Group bei der Zeremonie. „Basierend auf einer offenen und gemeinsamen Plattform werden wir hochwertige intelligente Elektrofahrzeuge auf einem ganz neuen Niveau entwickeln und fertigen.“

 

 

Plattform zur Fertigung neuer Elektro-Fahrzeuge

Im April 2018 gaben die BAIC Group und Magna die gemeinsame Entwicklung einer intelligenten Elektrofahrzeug-Architektur der nächsten Generation für den chinesischen Markt bekannt. Diese Fahrzeugarchitektur soll übernommen werden und fortan die Plattform zur Fertigung der neuen Elektrofahrzeuge bilden, die gemeinsam auf den Markt gebracht werden.

Beide Joint Ventures sind an eine Reihe Bedingungen geknüpft, darunter die Festlegung verbindlicher Vereinbarungen und die Einholung aller erforderlichen behördlichen Genehmigungen.

 

Magna International

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0