· 

NORMA Group erhält Großauftrag für Elektroauto-Kühlsysteme in China

Mitarbeiter in Qingdao bei der Montage eines NORMAQUICK PS3-Steckverbinders
Mitarbeiter in Qingdao bei der Montage eines NORMAQUICK PS3-Steckverbinders

Die NORMA Group (Maintal) wird von 2019 bis 2023 jährlich rund 40.000 Thermomanagement-Systeme für Elektro-Pkw an einen führenden chinesischen Kraftfahrzeughersteller liefern, berichtet das Unternehmen.

 

Die integrierten Systeme sorgen für eine optimale Temperierung der Batterie und des Antriebssystems. Bis zu 200.000 batterieelektrische Fahrzeuge werden im Rahmen dieses Großauftrags mit den montagefertig gelieferten Systemen ausgerüstet.

 

„Effizientes Thermomanagement ist von entscheidender Bedeutung für die Reichweite der Batterie und den Wirkungsgrad des Motors in elektrisch angetriebenen Fahrzeugen“, sagt Bernd Kleinhens, Vorstandsvorsitzender der NORMA Group. „In enger Zusammenarbeit mit dem Kunden haben wir eine passgenaue Lösung entwickelt, die exakt seine Anforderungen trifft.“

 

Die Thermomanagement-Systeme bestehen aus thermoplastischen Schläuchen und mehr als zwei Dutzend Steckverbindern sowie weiteren Produkten der NORMA Group. Weil vorwiegend Thermoplaste verwendet werden, sind die Systeme rund 65 Prozent leichter als Systeme mit Gummischläuchen. Dank des modularen Designs lassen sich die Systeme schnell montieren. Die insgesamt 13 Meter langen Systeme bedienen mehrere Kühlkreisläufe. Hergestellt werden die Systeme im Werk der NORMA Group im chinesischen Qingdao.

 

Die NORMA Group betreibt in China vier Produktionsstätten, zwei Testlabore und zwei Vertriebsbüros.

 

 

NORMA Group

Kommentar schreiben

Kommentare: 0