· 

Elektro-Shuttle-Konzeptfahrzeug Rinspeed-„Snap“ soll zur Serienreife entwickelt werden

Das Konzeptfahrzeug „Snap“ soll künftig zur Serienreife entwickelt werden
Das Konzeptfahrzeug „Snap“ soll künftig zur Serienreife entwickelt werden

Der Erfolg des Elektro-Shuttle-Konzeptfahrzeugs Rinspeed-„Snap“ rund um die Welt habe das Team um Frank M. Rinderknecht, Gründer und CEO der Rinspeed AG (Zumikon, Schweiz), ermuntert, neue Wege zu beschreiten, berichtet das Unternehmen.

 

Die Gründung des Startup-Unternehmens „Snap Motion“ stehe bevor. Das autonome Konzeptfahrzeug „Snap“ soll kein Einzelstück bleiben, sondern künftig zur Serienreife entwickelt werden.

 

Das automome Fahrzeug Rinspeed „Snap“ verfolgt den Lösungsansatz die intelligenten und damit rasch alternden und anteilsmäßig teuren Komponenten von den langlebigen Fahrzeugbestandteilen zu trennen. Die ersteren werden in einem intelligenten Chassis genannt „Skateboard“ vereint, die anderen in einem „Pod“, sprich Aufbau. Die „Pods“ werden je nach Bedarf geladen und genutzt. Neben Mobilitätsaufgaben können sie auch andere Aufgaben erfüllen und zum Beispiel stationär als integraler Bestandteil von „Smart Cities“ genutzt werden.

 „Die urbane Mobilität braucht weitergehende Impulse und Modelle als inkrementelle Schritte, um die anstehenden Mobilitätsprobleme möglichst nachhaltig in Angriff zu nehmen. Wobei nachhaltig auf zwei Ebenen zu verstehen ist: umweltschonend und effizient“, erklärt Rinderknecht.

 

Der Begriff „Serie“ sei anfänglich als Kleinflotte definiert, die den Konzeptnachweis liefern und weltweit zum Einsatz kommen soll. Parallel zur mechanisch-elektronischen Entwicklung des Fahrzeuges soll auch das „Ökosystem“ entwickelt und programmiert werden, das später die komplette Systematik von Bedarf, Verfügbarkeit, Unterhalt und Abrechnung steuern wird.

 

„Snap Motion“ werde sich auf zwei Standbeine stützen. Der Standort im Silicon Valley südlich von San Francisco soll sich um Software-Aspekte kümmern, die zentraleuropäische Stätte werde sich mit der gesamten Hardware beschäftigen. Damit werde das Beste aus Amerika und Europa vereint.

 

 

Rinspeed AG

Kommentar schreiben

Kommentare: 0