· 

Umrüstlösung für Elektro-Nutzfahrzeuge, Solar-Auto und neuartiger Elektroantrieb unter den Siegern des Deutschen Mobilitätspreises

Sono Motors entwickelt und baut den Sion, ein Elektro-Auto für 16.000 Euro (exkl. Batterie).
Sono Motors entwickelt und baut den Sion, ein Elektro-Auto für 16.000 Euro (exkl. Batterie).

Die in-tech GmbH (Garching bei München), die Sono Motors GmbH (München) und die VOLABO GmbH (Ottobrunn) erhalten den Deutschen Mobilitätspreis 2018.

 

Die Umrüstlösung „e-troFit“ der in-tech GmbH (Garching bei München) macht es möglich, Busse und LKW als Elektro-Fahrzeuge weiter zu nutzen und so gleichzeitig Emissionen und Betriebskosten zu senken. Das Solar-Auto „Sion“ von Sono Motors ist ein Elektro-Auto mit in die Karosserie integrierten Photovoltaik-Modulen. Der Elektroantrieb ISCAD ermöglicht eine bessere Ausnutzung der Batteriekapazität.

 

 

Umrüstung von Bussen und anderen Nutzfahrzeugen auf Elektro-Antrieb

 

Statt bestehende Fahrzeuge durch neue Elektro-Fahrzeuge zu ersetzen, bietet in-tech mit dem e-troFit-Konzept eine Umrüstung von Bussen und anderen Nutzfahrzeugen auf Elektroantrieb an. Im Vergleich zum Neukauf sei eine Umrüstung bis zu 50 Prozent günstiger.

 

in-tech setzt auf individuelle Lösungen: Aus einer Analyse des Liniennetzes ergeben sich die Anforderungen an Batteriereichweite, Motorleistung und Ladekonzept. Darauf aufbauend wird ein maßgeschneiderter Antriebsstrang ausgelegt, der nur so viel Batteriekapazität enthält wie notwendig. So lassen sich Kosten und Gewicht einsparen.

 

Die tatsächliche Umrüstung des Busses findet in einem Partnerwerkstattnetz auf Basis der spezifizierten Komponenten statt. in-tech forciert die komplette Vernetzung des Fahrzeugs mit der digitalen Infrastruktur, bis hin zum intelligenten Lastmanagement im Stromnetz. Im Rahmen der Umrüstung erhalten die Fahrzeuge standardmäßig ein Telematik-Modul, das sämtliche Betriebsdaten des Fahrzeugs an den Betreiber übermittelt.

 

„Mit e-troFit bieten wir eine eMobility-Umrüstung an, die modular und individuell an die Kundenanforderungen angepasst ist – und gleichzeitig den Qualitätsanspruch an ein Serienprodukt erfüllt“, erklärt Matthias Kerler, Head of Domain e-troFit, in-tech GmbH.

 

 

Solar-Auto mit 250 Kilometern Reichweite

 

Das Elektro-Auto Sion hat laut Hersteller eine reale Reichweite von 250 Kilometern. Durch in die Karosserie integrierte Solarmodule können durch reine Sonnenenergie täglich bis zu 30 Kilometer Reichweite generiert werden – ressourcenschonend und kostenfrei, betont Sono Motors.

Sono Motors entwickelt und baut den Sion, ein Elektro-Auto für 16.000 Euro (exkl. Batterie). Durch die Solarzellen in der Karosserie kann die Fahrzeugbatterie tagsüber einfach durch reine Sonnenenergie aufgeladen werden.

 

Der Sion kann andere E-Autos und Elektrogeräte über das biSono-System (bidirektionales Laden) laden und betreiben. Bei einem Haushaltsverbrauch von 5 kWh pro Tag und einer Batteriegröße von 35 kWh reiche die Energie des Sion aus, um einen Haushalt sieben Tage lang mit Strom zu versorgen. So werde der Sion zu einem Miniaturkraftwerk auf vier Rädern.

 

„Die Idee des Sion ist bestechend einfach: Ressourcen intelligent einsetzen und dadurch schonen – Sonnenenergie für den Antrieb, Moos für den Luftfilter oder das Auto selbst als Miniaturkraftwerk“, sagt Laurin Hahn, Gründer und CEO Sono Motors.

 

 

Elektroantrieb mit intelligenter Ansteuerungssoftware

 

Der neuartige Elektroantrieb ISCAD (Intelligent Stator Cage Drive) sorgt durch seine intelligente Ansteuerungssoftware für eine stetige Anpassung des Motors an das Lastprofil des Fahrzeugs und ermöglicht so eine bessere Ausnutzung der Batteriekapazität.

 

Die VOLABO GmbH hat mit dem ISCAD einen Elektroantrieb entwickelt, der bis zu 25 Prozent effizienter ist als herkömmliche Elektromotoren, keine seltenen Erden bei der Produktion benötigt und damit nachhaltig sowie Ressourcen schonend ist.

 

Der Trend der Elektromobilität ging bisher in Richtung 400 bis 800 Volt. VOLABO geht einen anderen Weg: Mit 48 V schafft VOLABO ein neues System, das auch im Falle von Unfällen absolut sicher ist.

Seit fast 130 Jahren werden in Elektromotoren komplizierte Kupferwicklungen verwendet. VOLABO verwendet stattdessen einfache Aluminiumstäbe. Durch individuelle Ansteuerung dieser Stäbe kann - zum ersten Mal in der Elektromobilität - ein virtuelles Getriebe erzeugt werden, das in der Wirkung vergleichbar ist mit dem Schaltgetriebe bei Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor. Der Motor passe sich so permanent an die Fahrsituation an und ermögliche enorme Energieeinsparungen gegenüber konventionellen Elektroantrieben.

 

 

Deutscher Mobilitätspreis für digitale Innovationen und eine intelligente Mobilität

 

Die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur rücken mit dem Deutschen Mobilitätspreis digitale Innovationen für eine intelligente Mobilität in den Vordergrund und setzen so weitere wichtige Impulse für den Standort Deutschland. Ziel ist es, die Chancen der Digitalisierung für die Mobilität von morgen aufzuzeigen.

Weitere Informationen: www.deutscher-mobilitaetspreis.de

 

BEM; VOLABO, Sono Motors, in-tech GmbH