· 

Volkswagen Group China baut Produktionswerk nur für Elektro-Fahrzeuge auf Basis des modularen E-Antriebs-Baukastens

Vorstandsvorsitzender Herbert Diess bei der Grundsteinlegung für das neue MEB-Werk im chinesischen Anting (Shanghai).
Vorstandsvorsitzender Herbert Diess bei der Grundsteinlegung für das neue MEB-Werk im chinesischen Anting (Shanghai).

Volkswagen Group China treibt die Elektrifizierung auf dem weltweit größten Markt für Elektro-Fahrzeuge voran. In Anting erfolgte im Oktober 2018 der Spatenstich von SAIC VOLKSWAGEN für die Errichtung des konzernweit ersten, speziell auf den Bau von MEB-Fahrzeugen ausgerichteten Werkes.

 

Die Produktion von Fahrzeugen auf Basis des Modularen E-Antriebs-Baukastens (MEB) soll ab 2020 mit einem SUV der Marke Volkswagen starten.

 

Anting und das in diesem Sommer eröffnete FAW-Volkswagen Werk im chinesischen Foshan werden damit unmittelbar nach dem deutschen Standort Zwickau in die Produktion von Elektrofahrzeugen auf MEB-Basis einsteigen.

 

„Mit dem MEB werden wir unseren chinesischen Kunden hochmoderne E-Autos anbieten. Der Volkswagen Konzern setzt gemeinsam mit seinen Joint Venture Partnern in China konsequent auf nachhaltige Mobilität und treibt damit den Strukturwandel in der Automobilindustrie weltweit voran. Das ist ein weiterer Beleg für die große Bedeutung des chinesischen Marktes für den gesamten Volkswagen Konzern”, sagte Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender des Volkswagen Konzerns.

 

 

Hochdigitalisierte Produktionsstätte

 

Das neue Werk wird in Anting, Shanghai, dem Hauptstandort von SAIC VOLKSWAGEN errichtet. Die Ausrichtung des Fertigungsnetzwerkes hebe Automatisierung und Effizienz auf modernste Standards und setze konsequent auf Industrie 4.0.

Durch den Einsatz von insgesamt 1.400 Industrie 4.0-Robotern und Zukunftstechnologien wie künstliche Intelligenz, Augmented Reality und Virtual Reality werde die Fabrik zu einer hochdigitalisierten Produktionsstätte.

Auf 610.000 Quadratmetern biete das Werk von Pressanlagen über Erprobungsstrecken bis hin zur Montage von Batteriesystemen eine Vielzahl an Betriebsbereichen. Mit besonderem Fokus auf Wasserreinhaltung, Energieeinsparung und der Reduktion von Kohlendioxid sollen insgesamt 27 umweltfreundliche Technologien für eine nachhaltige Produktion in Anting sorgen.

 

 

Produktionskapazität von 300.000 Fahrzeugen pro Jahr geplant

 

Die Produktion soll im Jahr 2020 mit einer geplanten jährlichen Produktionskapazität von 300.000 Fahrzeugen beginnen. Die Fabrik werde verschiedene neue E-Fahrzeuge von SAIC VOLKSWAGEN sowie Batteriesysteme produzieren. Das erste dort produzierte Auto, ein Volkswagen SUV auf MEB-Basis, werde im Jahr 2020 vorgestellt.

 

Die in Anting produzierten E-Autos basieren auf dem Modularen E-Antriebs-Baukasten (MEB), der ersten rein elektrischen und modularen Plattform von Volkswagen für Autos in Massenproduktion. Sie sei von Anfang an kompromisslos auf Elektro ausgelegt und schöpfe die Möglichkeiten dieser Technologie optimal aus.

 

 

Volkswagen 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0