· 

TRINITY kündigt für 2019 ein Elektro-Motorrad an

Das Elektro-Motorrad ist als Kleinkraftrad mit einer Höchstgeschwindigkeit bis 45 km/h zugelassen.
Das Elektro-Motorrad ist als Kleinkraftrad mit einer Höchstgeschwindigkeit bis 45 km/h zugelassen.

Die TRINITY electric vehicles GmbH (Meinersen) bringt ihr erstes eigenes Motorrad mit Elektro-Antrieb auf den europäischen Markt.
Die auf den Namen NEON getaufte Maschine gibt es in einer Gelände- (NEON X) und Straßenversion (NEON S).
Das Elektromotorrad ist als Kleinkraftrad mit einer Höchstgeschwindigkeit bis 45 km/h zugelassen. Der bis zu 6 kW leistende Elektromotor ermögliche jedoch eine Beschleunigung und Durchzug auf dem Niveau einer 125er, so der Hersteller.


 

Reichweite rund 100 km


TRINITY Electric Vehicles ist bisher als Importeur von Elektrorollern mit 45 km/h, 70 km/h und 120 km/h Modellen auf dem europäischen Markt aktiv. Mit der Einführung eines Elektromotorrads soll eine neue Zielgruppe für Elektromobilität gewonnen werden.

 

Die NEON kann unter der Sitzbank zwei 1,9 kWh Akkus (72V / 26Ah) aufnehmen, was eine realistische Reichweite von etwa 100 km ermögliche. Die Lithium Akkus sind herausnehmbar, wiegen jeweils etwa 13 kg und können laut Hersteller in sechs Stunden vollständig aufgeladen werden.

 

 

Elektromotorrad mit drei Fahrprofilen

 

Ähnlich wie die Elektroroller von TRINITY hat das Elektromotorrad drei Fahrprofile. Der ECO-Modus regelt das Anfahrverhalten, das Drehmoment und die Höchstgeschwindigkeit stark herunter. Damit kann die angegebene Reichweite auf über 50% erhöht werden. Der DRIVE-Modus ist für entspanntes und sicheres Fahren im Alltag ausgelegt. Der SPORT-Modus ermögliche dank starkem Drehmoment eine aggressive Fahrweise trotz Dreck und Matsch.

 

Das Elektromotorrad sei technisch richtungsweisend für eine Entwicklung, die auch die Elektroroller von Trinity in den nächsten Jahren beschreiten wollen. So sei die NEON mit einem Keyless-Go System ausgestattet. Der Schlüssel kann in der Tasche bleiben – gestartet wird das Motorrad mit einem Start/Stop Taster. Der Voll-LED-Scheinwerfer leuchtee die Fahrbahn breit und neutralweiß aus.

 

"Schon bei der Gründung von TRINITY war uns klar, dass die Elektroroller nur der erste Schritt in die Einführung der Elektromobilität bei den Zweirädern war. Jetzt gehen wir den konsequenten nächsten Schritt und bieten ein Produkt für eine ganz neue Zielgruppe an“, kommentiert Reinhold Richert, Geschäftsführer der TRINITY Electric Vehicles GmbH.

 

Die NEON X und NEON S können ab sofort vorbestellt werden. Die Auslieferungen sollen im März/April 2019 erfolgen.

 

 

TRINITY electric vehicles GmbH

Kommentar schreiben

Kommentare: 0